Die Sauerstofftherapie

Intravenöse Sauerstofftherapie zur Verbesserung der Durchblutung

Die Behandlung mit diesem Sauerstoffgerät nennt man auch Oxyvenierung.

Die Gabe des medizinischen Sauerstoffs wird über die Blutvene mit einer sehr kleinen und feinen Nadel gegeben. Dabei muss die Menge aufsteigend gegeben werden, also bei jeder Behandlung ein bisschen mehr. Bei der Mehrbeladung durch Sauerstoff wird die Durchblutung gefördert bis in die kleinsten Gefäße hinein, also auch ins Auge oder ins Gehirn.