Heilfasten - weniger ist mehr

Heilfasten als Mittel zum Reinigen und Gesunden

Heilfasten ist eine jahrtausende Jahre alte Tradition, die eigentlich jeder gesunde Mensch einmal kennen lernen sollte. Es ist nämlich eine herausragende Erfahrung, wie der Körper ohne Essen, nur mit flüssiger Nahrung klarkommt. Die Reinigung, die der Körper zwangsläufig erfährt, ist auch psychischen Reinigung- man hat einen klaren Kopf. Nicht  umsonst gibt es alljährlich Fastengruppen und Kurse, die sich gemeinsam auf die nächste Fastenreise machen....

Mein Kurs heißt: Heilfasten für Kranke und Gesunde. (Termine siehe Aktuelles/ Kurse)

Ziel ist es, dass jeder arbeiten kann in der Woche und sich gut fühlt. Wer eine Krankheit hat, muss dies mitteilen. Bluthochdruck vermindert sich oder verschwindet in der Regel, Diabetiker brauchen kein Insulin und Rheumatiker haben deutlich weniger bis keine Schmerzen mehr!

Man trifft sich an einem Dienstag zur Einführung (das ist eine Pflichveranstaltung), dann beginnen alle am Wochenende, am darauffolgenden Dienstag ist Treffen aller Teilnehmer/innen, WIE GEHTS? und am Freitag der gleichen Woche ist Fastenbrechen.

Stolz ist dann in jedem Gesicht zu sehen. Und Freude, dass es wieder was zu beißen gibt, natürlich. Aber manche verlängern ihr Fasten auch um einige Tage.

Falls Sie eine Erkrankung haben und regelmäßig Medikamente einnehmen müssen, brauchen wir ein Gespräch darüber. Dann erst kann ich beurteilen, ob Sie geeignet sind für das Fasten.